Menu Content/Inhalt

Wobsermeldung

Barbara Bausch
Spielformen der Störung
Ror Wolfs radikaler Realismus im Kontext experimenteller Prosa der 1950er-1980er Jahre
Transcript Verlag
Bielefeld 2024
ISBN: 978-3-8376-6812-4
Broschur, 474 S., € 51,-
Das Buch ist über die Verlagshomepage auch als "Open Access"-PDF greifbar
 
Mehrere Männer
Vierundachtzig ziemlich kurze Geschichten,
zwölf Collagen und eine längere Reise
EA_Maenner_k
 
Erweiterte Ausgabe
Mit zwei Erstveröffentlichungen
Frankfurter Verlagsanstalt  
Festeinband mit Schutzumschlag 
128 Seiten  
Frankfurt am Main: Erste Auflage 1992
ISBN 3-627-70006-6
vergriffen




leer



Gegenüber der Ausgabe bei Luchterhand um die Texte auf den Seiten 97/98 erweitert und mit einer teilweise anderen Collagenauswahl versehen.  
 
Klappentext:
Was Ror Wolfs Herumtreiber erleben und weitersagen, ist haarsträubend und übertrifft alles, was uns bekannt vorkommt. Ganz harmlos beginnt es meistens, die Fortsetzung wäre leicht zu erraten, käme sie nicht anders als wir zu erwarten gewohnt sind. Das Ärgste kommt noch, und angekündigt war es auch nicht.
Ror Wolfs Texte sind makellos unakademisch, ohne versteckte Philosophie, ohne professorales Zitatenspiel, ohne gelehrtes Augenzwinkern. Seine Erfahrungen stammen nicht aus einem literarisierten Leben, sondern er entdeckt seine Fundstücke in der Literatur, wie sie im Leben vorkommt, ohne schmachtende Blicke auf sogenannte sinnlich pralle Erzählweisen...
Brigitte Kronauer
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 21. Dezember 2007 )
 
< Zurück   Weiter >
zurück nach oben